Zur Person

Biografisches zu Wolfgang Seibold, Veröffentlichungen, Familie, Kontakt, Impressum

Biografisches

Aus dem Eintrag im Neuen Lexikon der Musikpädagogik:

"Wolfgang Seibold, 1941 geboren, studierte ab 1960 Schulmusik in Stuttgart, Germanistik, Musikwissenschaft, Volkskunde und Kunstgeschichte an der UNI Tübingen. Seit 1967 Lehramt am Gymnasium für Musik und Deutsch in Stuttgart, Esslingen, Madrid, Karlsruhe und Karlsbad - von 1986-1993 leitete er neben der Schule her 2 BLK-Projekte zur Medien- und Musikerziehung des MKS Baden-Württemberg in Stuttgart. Von 1993 - 1999 war er neben dem Unterricht her Fachberater für Musik beim OSA Karlsruhe. Seit Oktober 1999 pensioniert. Seine musikalischen Schwerpunkte liegen auf den Gebieten "Alte Musik" (er spielt seit 1965 Viola da Gamba) - "Zusammenarbeit der Schule mit außerschulischen Institutionen" (z. B. 1974 Uraufführung eines Free-Jazz-Werkes von und mit Wolfgang Dauner, samt Fernsehsendung darüber, BLK-Projekt) - "Orchesterarbeit in der Schule" ( z.B. 1980 Gründung des Schulorchesters der DS Madrid ) und "Musik und Medien" (BLK-Projekt)."

Weitere Informationen zum "Neuen Lexikon der Musikpädagogik" liefert der Gustav Bosse Verlag unter http://www.bosse-verlag.de/musikpae.htm.

Familie

Verheiratet mit Silvia Seibold, vier Kinder.

Kontakt

Zur Kontaktseite.

Impressum und Disclaimer

Zum Impressum.